„Wege aus der Gewalt“ Sicherheit im Alltag und Selbstverteidigung für Frauen In den Monaten April bis Juni. Kursbeginn Dienstag 5. April 18.45-20.15 Uhr in der Theodor-Heuss-Halle. 5. und 12. April kostenloses Schnuppertraining. Weitere Info bei Kursbeginn.

Als eigenständiger Bereich im Ju-Jutsu hat sich die Frauen- und Mädchenselbstverteidigung etabliert. Sie gliedert sich in Prävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Prävention - d.h. Vorausplanen, mögliche Gefahren rechtzeitig erkennen und vermeiden. Die Selbstbehauptung ist die Grundlage jeder Selbstverteidigung.

Nur mit dem Willen und der Entschlossenheit sich zu wehren und im Notfall auch zu kämpfen, sind Frauen in der Lage, ihre Körperwaffen einzusetzen. Zur Selbstbehauptung gehört auch Ängste abzubauen, Selbstsicherheit zu trainieren und richtiges Verhalten bei Anmache - und Belästigungssituationen zu lernen. Für die Selbstverteidigung, die immer der allerletzte Schritt sein soll, wurden Techniken gewählt, die leicht zu erlernen, aber höchst effektiv sind, mit dem Ziel, den Gegner kampfunfähig zu machen. Die Auswahl der Techniken orientiert sich dabei nach den Bedürfnissen der Frauenselbstverteidigung. Diese Auswahl von Techniken sind u.a. speziell für die Frauenselbstverteidigung entwickelt worden. Jede Frau, unabhängig von Alter, Größe und Muskelkraft hat körpereigene Waffen, die individuell und gezielt eingesetzt einen Mann kampfunfähig machen können oder ihn von seinem Vorhaben abbringen kann.

Frauenselbstverteidigung

Auf diesen Seiten möchten wir unseren Verein und vor allem unseren Sport vorstellen.

Des Weiteren soll diese Homepage auch zum Informationsaustausch für unsere aktiven oder ehemaligen Vereinsmitglieder dienen.